Mittwoch, 10. August 2016

One Moment in Time - Rezension



One Moment in TimeOne Moment in Time

Von Lauren Barnholdt
Erschienen im cbt-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 10 Euro
347 Seiten

Inhalt (Klappentext): „Tu etwas Verrücktes vor dem Abi!“ Diese Mail an sich selbst löscht Quinn Reynolds umgehend – stammt sie doch aus einer Zeit, als Lyla und Aven, ihre Zimmergenossinnen auf dem Klassentrip in Florida, ihre besten Freundinnen waren und sie einen gemeinsamen Pakt geschlossen hatten. Aber die Aufforderung nagt an ihr. Denn schließlich – warum nicht? Ihr Liebesleben ist langweilig genug und YOLO. Also lässt sie sich auf sexy Florida-Boy Abram ein, den sie am Strand trifft. Doch der vermeintlich kurzweilige Sommerflirt erfüllt zwar den Pakt, aber er wird auch gefährlich für Quinns Herz …

Meine Meinung: Bei diesem Roman handelt es sich um Band 2 der „Moment“-Trilogie. Der Vorgänger hat mir sehr gut gefallen und auch „One Moment in Time“ konnte mich überzeugen. Das Cover gefällt mir ganz gut, es hat mich schon auf den ersten Blick angesprochen und ich hatte Lust, das Buch zu lesen. Ich habe es auch unmittelbar nach Beenden des ersten Teils gelesen, da ich es kaum abwarten konnte, zu erfahren, was sich hier für eine Geschichte verbirgt. Dieser Band wird aus der Sicht von Quinn erzählt. Es spielt also zur selben Zeit wie „Heat of the Moment“, das aus Lylas Sicht dargestellt wird. Da die Freundinnen aber die meiste Zeit nicht zusammen verbringen, erfährt man hier trotzdem jede Menge Neues und es wird nie langweilig. Dies liegt eventuell auch an Lauren Barnholdts Schreibstil, der mir einfach richtig gut gefällt. Ich fühle mich durchgehend wunderbar unterhalten von ihren Romanen und kann mich kaum losreißen, weshalb ich die letzten 200 Seiten sogar in einem Rutsch durchgelesen habe. Quinn war mir sogar noch etwas sympathischer als es Lyla im ersten Teil war und in sie konnte ich mich total gut hineinversetzen, da sie mir in vielerlei Hinsicht relativ ähnlich war. Vor allem das Ende der Geschichte hat mich ziemlich überrascht und ich konnte das Buch mit einem Lächeln schließen. Ich kann euch „One Moment in Time“ also (genau wie seinen Vorgänger) nur ans Herz legen!

4/5 Punkten

Bildquelle: www.blogger.randomhouse.de

1 Kommentar:

  1. Hi Binzi!
    Eine sehr schöne Rezension, das Buch kommt jetzt auf meine Wunschliste. Ich mag auch den cbj/cbt Verlag sehr :-)
    Lg sonja

    AntwortenLöschen