Montag, 21. November 2016

Laufen. Essen. Schlafen. - Rezension



Laufen. Essen. Schlafen. Eine Frau, drei Trails und 12700 Kilometer Wildnis - 978-3-451-35175-4Laufen. Essen. Schlafen.

Von Christine Thürmer (Gelesen von Barbara Stoll)
Erschienen im Herder-Verlag
Kostet in Deutschland als Hörbuch ca. 25 Euro (broschiert ca. 17 Euro)
8 Std. 23 min (288 Seiten)

Inhalt: Nachdem Christine Thürmer ihre Kündigung erhielt, entschied sie sich, zu wandern. Doch nicht einfach eine kleine Wanderung durch den Bayerischen Wald am Sonntagnachmittag – nein! Christine Thürmer möchte von Mexiko bis Kanada laufen. Sie will den Pacific Crest Trail, den PCT, bezwingen, und das ganz alleine. 4277 Kilometer und 5 Monate später kehrt sie zurück nach Deutschland, um wieder zu arbeiten. Doch bereits 1,5 Jahre später lockt sie die Natur erneut. Christine möchte zwei weitere Male quer durch Amerika wandern. Deshalb läuft sie auch noch den Continental Divide Trail (CDT) und den Appalachian Trail und bekommt dafür sogar eine Auszeichnung: Die Triple Crown, die nur diejenigen Wanderer bekommen, die alle drei Langstreckentrails geschafft haben. 12700 Kilometer ist Christine Thürmer somit also zwischen 2004 und 2008 gewandert und hat dabei gemerkt, dass ihr Leben draußen stattfindet. Dass sie laufen, essen und schlafen will.

Meine Meinung: Vor ein paar Monaten habe ich „Der große Trip“ von Cheryl Strayed gelesen – ein Buch über eine Frau, die den Pacific Crest Trail wandert. Dieses hat mir ziemlich gut gefallen und mir das Thema Langstreckenwandern nähergebracht, sodass ich „Laufen. Essen. Schlafen.“ unbedingt auch lesen wollte. Da ich momentan sehr viel zu tun habe, hab ich mich dazu entschieden, das Buch als Hörbuch im Auto zu hören, da ich derzeit ziemlich viel fahren muss. Innerhalb von einer Woche habe ich das ganze Hörbuch angehört und habe mich auf jede Fahrt gefreut, um zu erfahren, was Christine alles auf ihren Reisen erlebt hat. Barbara Stolls Stimme fand ich sehr angenehm und passend für diese Art von Geschichte, ich konnte ihr gut zuhören und hatte wirklich viel Freude dabei. Am liebsten hätte das Hörbuch noch dreimal so lang sein können, ich hätte sicherlich immer noch genauso viel Spaß beim Zuhören gehabt. Gegen Ende war ich sogar ein klein wenig traurig, dass es schon aus ist, aber ich denke, dass Christine Thürmer durchaus die interessantesten Erlebnisse ihrer Wanderungen ausgewählt hat, um das Buch möglichst spannend zu gestalten. Ich kann das (Hör-)Buch jedem empfehlen, der sich für das Wandern oder Laufen interessiert! Für mich persönlich war es ein echtes Highlight!

5/5 Punkten


Bildquelle: www.herder.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen