Dienstag, 10. Januar 2017

Wintersternschnuppen - Rezension



WintersternschnuppenWintersternschnuppen

Von Kim Culbertson
Erschienen im cbt-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 10 Euro
377 Seiten

Inhalt (Klappentext): Mara James war schon immer eine Perfektionistin und zielstrebige Eliteschülerin. Doch dann hat sie einen totalen Nervenzusammenbruch während einer wichtigen Prüfung. Mara beschließt, sich eine Auszeit bei ihrem biologischen Vater zu gönnen, der im kalifornischen Wintersportort Tahoe in einem Outdoor-Laden jobbt. Eine perfekte Gelegenheit, ihn endlich mal näher kennenzulernen. Dass sie sich in Tahoe in ihren süßen Skilehrer Logan verliebt, wirbelt Maras Leben erst recht durcheinander, und sie muss sich entscheiden, was ihr wirklich wichtig ist ...

Meine Meinung: Das winterlich gestaltete Cover hat mich schon auf den ersten Blick sehr angesprochen und die Kurzbeschreibung hat mich total neugierig gemacht, sodass ich mich wahnsinnig gefreut habe, als das Buch bei mir ankam. Schon kurze Zeit später fing ich an zu lesen und hatte wirklich große Freude dabei! Mit der Protagonistin Mara konnte ich mich ziemlich gut identifizieren. Zwar bin ich nicht ganz so kontrollsüchtig wie sie, schreibe aber ebenfalls alle möglichen Listen und mag es lieber, wenn alles geplant anstatt spontan ist. Ich konnte mich also ohne Probleme in sie hineinversetzen und ihre Entscheidungen größtenteils nachvollziehen. Auch die Nebencharaktere waren ganz gut ausgearbeitet, wobei ich finde, dass dem Buch vielleicht ein paar Seiten mehr und dafür auch noch ein bisschen detailliertere Beschreibungen der Personen ganz gut getan hätten. Kim Culbertsons Schreibstil ist eher einfach, für mich aber durchaus fesselnd. Sowohl die Handlungsidee, als auch die Umsetzung war nach meinem Geschmack und ich fühlte mich somit durchgehend gut unterhalten. Zum Highlight hat mir noch das gewisse Etwas gefehlt, dennoch ein wunderbares Jugendbuch für die Winterzeit, das ich gerne weiterempfehle!

4/5 Punkten

Bildquelle: www.blogger.randomhouse.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen