Montag, 1. Januar 2018

Jahresrückblick 2017 - Frohes neues Jahr!

Guten Morgen ihr Lieben!

Es ist der 1. Januar 2018 und somit startet ein neues Jahr. 365 Tage voller Überraschungen liegen vor uns und ich hoffe, dass wir viele tolle Momente erleben und auch einige wunderbare Bücher lesen werden. Ich wünsche euch ein gutes neues Jahr! :)

In diesem Post möchte ich ein wenig auf das vergangene Jahr zurückblicken und euch die Bücher zeigen, die mich besonders begeistert haben, sowie die, von denen ich sehr enttäuscht war.
Außerdem möchte ich kurz meine ursprünglichen Ziele für das Jahr, was Bücher und Bloggen angeht, ansprechen und schauen, welche davon ich erreicht habe.

Fangen wir am Besten gleich mal mit den Zielen, die ich mir Anfang des Jahres 2017 vorgenommen hatte, an:

-60 Bücher lesen
Tatsächlich gelesen habe ich 70 Bücher und somit mein Ziel erreicht! Darauf bin ich schon ein wenig stolz und auf jeden Fall super zufrieden, da ich im Frühjahr mein Abi geschrieben habe und im Oktober mein Duales Studium angefangen habe und es für mich gar nicht so leicht war, in diesen stressigen Zeiten das Lesen noch irgendwie unterzukriegen. Geschafft habe ich es trotzdem irgendwie und in der Zeit zwischen Abi und Studium konnte ich natürlich auch einiges lesen.

-5 englische Bücher lesen
Leider habe ich lediglich zwei englische Bücher gelesen, was mich etwas traurig macht, denn ich liebe die englische Sprache und will diese auf keinen Fall verlernen, jetzt, wo ich nicht mal mehr Englischunterricht in der Schule habe. Da möchte ich nächstes Jahr auf jeden Fall noch mehr Gas geben und mehr englische Romane verschlingen.

-2 französische Bücher lesen
Auch dieses Ziel konnte ich nicht erreichen. Ich habe nur ein französisches Buch gelesen, nämlich unsere Schullektüre "Simple", die wir Anfang des Jahres lesen mussten. Ob das nächstes Jahr besser aussehen wird, wage ich zu bezweifeln. Jetzt, wo ich aus der Schule raus bin und mein schriftliches Abi in Französisch gut gemeistert habe, habe ich wirklich gar keinen Kontakt mehr zu dieser Sprache und deshalb auch wirklich gar keine Motivation mehr, noch etwas auf Französisch zu lesen. Wer kennt das auch? Sagt mir bitte, dass ich damit nicht alleine bin. :D

-2 Blogposts pro Woche veröffentlichen, davon 1 Rezension
Leider konnte ich auch dieses Vorhaben nicht ganz in die Tat umsetzen. Ich muss aber sagen, dass ich wirklich mein Bestes gegeben habe, was den Blog betrifft und deshalb gar nicht enttäuscht bin, dass ich nicht wöchentlich zwei Posts geschafft habe. Ich nehme mir das aber auf jeden Fall für 2018 wieder vor und werde erneut versuchen, möglichst viel zu posten. In den meisten Wochen habe ich es auch vergangenes Jahr schon geschafft, deshalb ist meine Motivation nun relativ hoch, das 2018 weiterzuführen.


Statistik 2017:

Gelesene Bücher: 70
Gelesene Seiten: 25.418
Durchschnittliche Seitenzahl pro Tag:70
Englische Bücher: 2
Französische Bücher: 1
Re-reads: 11
Hörbücher: 4
Reihen beendet: 3
Reihen begonnen: 8
  

Die fünf besten Bücher, die ich 2017 gelesen habe:

1. Dein perfektes Jahr, von Charlotte Lucas
Definitiv der beste Roman, den ich vergangenes Jahr verschlungen habe! Meine Rezension findet ihr hier: *klick*
Ich war vollkommen überrascht, wie tiefgründig und wunderschön dieses Buch ist und werde die Geschichte sicher noch viele weitere Male lesen. Eine absolute Empfehlung an euch!

Dein perfektes Jahr
 - Charlotte Lucas - Taschenbuch 
Bildquelle: www.luebbe.de

Bei den folgenden Büchern spielt die Reihenfolge keine Rolle.

2. Nächstes Jahr am selben Tag, von Colleen Hoover
Ich liebe die Jugendromane dieser Autorin abgöttisch und habe diese Geschichte quasi eingeatmet - einfach wundervoll! Meine Rezension: *klick*


Coverbild Nächstes Jahr am selben Tag von Colleen Hoover, ISBN-978-3-423-74025-8 
Bildquelle: www.dtv.de

3. Seit du bei mir bist, von Nicholas Sparks
Vermutlich der Roman, der mich am meisten überrascht hat. Hinter dieser Geschichte steckt so viel mehr als der Klappentext vermuten lässt! Meine Rezension: *klick*

Seit du bei mir bist 
Bildquelle: www.randomhouse.de

4. Aquila, von Ursula Poznanski
Endlich mal wieder ein (Jugend-)Thriller, der mich richtig mitreißen konnte! Ganz große Empfehlung an alle, die Spannung lieben! Meine Rezension: *klick*

Aquila 
Bildquelle: www.loewe-verlag.de

5. Nur noch ein einziges mal, von Colleen Hoover
Ja, ihr seht richtig - gleich zwei Bücher der gleichen Autorin haben es in meine Top 5 geschafft! Ihr merkt - ich bin tatsächlich ein großer Fan ihrer Werke!

Coverbild Nur noch ein einziges Mal von Colleen Hoover, ISBN-978-3-423-74030-2 
Bildquelle: www.dtv.de


Die drei schlechtesten Bücher, die ich 2017 gelesen habe:

1. Alice im Zombieland, von Gena Showalter

2. Joyride, von Anna Banks
Rezension: *klick*

3. Stalker, von Louise Voss & Mark Edwards
Rezension: *klick*



Leider konnten mich diese Romane überhaupt nicht von sich überzeugen und vor allem von "Alice im Zombieland" war ich sehr enttäuscht, da ich so viele positive Stimmen darüber gehört habe.
Dennoch habe ich viel mehr Bücher gelesen, die mir gut gefallen haben und somit ist es nicht so schlimm, dass zwischendurch auch mal das eine oder andere dabei war, das nicht mein Fall war. :)


Ansonsten kann ich zum Jahr 2017 noch sagen, dass es für mich auf jeden Fall ein gutes Jahr war. Klar gab es auch mal schlechte Tage, aber die guten haben definitiv überwogen. Am 4. Januar hat das Jahr schon wunderbar begonnen mit der Verlobung meines Freundes und mir. Im März habe ich die Zusage für mein Duales Studium im Finanzamt bekommen. Weiter ging es im Mai mit dem bestandenen Abitur und einem Kurzurlaub in Österreich in einem wahnsinnig schönen Wellnesshotel. Im Juli folgte der nächste Urlaub zusammen mit meinem Verlobten in Fontainebleau, Frankreich - 1 Woche bouldern am Felsen. Im Oktober dann der Start meines Studiums und im November ging es mit der Planung unserer Hochzeit los, die nun in ein paar Tagen stattfinden wird. :)


In den nächsten Tagen folgt dann noch ein Post mit meinen Bücher- & Blog-Zielen für 2018.

Was waren eure Highlights 2017? :)

Verlinkt gerne eure Jahresrückblicke unten in den Kommentaren!

Kommentare:

  1. Liebe Binzi,

    ich lese schon eine Weile bei dir mit. (Ich weiß gar nicht genau, seit wann). Ich habe mitbekommen, dass es in der Schule nicht einfach war, aber das du dich mit der Motivation irgendwann mal Germanistik studieren zu wollen, bis zum Abi durchgebissen hast.

    Dann kam die Zeit, in der du die Bücher beiseite gelegt und die Fitness für dich entdeckt hast. Zu diesem Zeitpunkt dachte ich, du verabschiedest dich von dem Bloggen, da ich das Gefühl hätte, dass das "Reallife" nun verständlicherweise Priorität hat. Umso mehr freut es mich, dass du "Binzis Bücher" nie ganz aus den Augen verloren hast. Und ich finde, dass es nicht zwei Blogbeiträge pro Woche sein müssen, sondern es auch reicht ein paar Mal im Monat von dir zu hören.

    Es freut mich sehr, dass du verlobt. bzw. bald sogar verheiratet bist. (Irgendwie gründen gerade eine Menge Leute, die ich kenne, ihre Familie oder beginnen zu heiraten :-) ). Ich hoffe, die letzten Tage vor der Hochzeit sind nicht allzu stressig und ihr habt eine schöne Feier!

    viele Grüße

    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar! :) Wow, da liest du wohl schon ganz schön lange mit ;)

      Löschen
  2. Huhu liebe Binzi, :)

    dein Jahresrückblick ist auch echt großartig! Und du warst echt mega fleißig, vor allem weil du ja auch dein Abi geschrieben hast. "Seit du bei mir bist" werde ich mir als Hörbuch holen, da ich jetzt ja länger zur Arbeit fahre. "Aquila" fand ich ja auch echt großartig :D

    "Dein perfektes Jahr" subbt schon ewig bei mir, mal sehen, wann ich das schaffen werde.

    Meine Highlights kennst du ja schon und oh wow, ihr heiratet schon in den nächsten Tagen bzw. habt vllt. schon geheiratet sehr cool <3

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen