Freitag, 12. Januar 2018

Nur drei Worte - Rezension

Nur drei Worte

Von Becky Albertalli
Erschienen im Carlsen-Verlag
Kostet in Deutschland als gebundene Ausgabe ca. 17 Euro
310 Seiten

Inhalt (Klappentext): Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben Kopf.

Meine Meinung: Das Cover hat mich schon beim ersten Anblick sehr angesprochen und auch der Klappentext klang ziemlich interessant. Vorab habe ich schon viel Gutes über diesen Jugendroman gehört und war richtig gespannt, ob ich auch so begeistert sein würde. Meine Erwartungen waren hoch und ich kann nun sagen, dass sie definitiv erfüllt wurden. Von Anfang an machte es mir Spaß, "Nur drei Worte" zu lesen. Ich konnte mich super in Simon hineinversetzen und fühlte richtig mit ihm mit. Es war spannend herauszufinden, wer Blue letztendlich ist und wie sich die Beziehung zwischen Blue und Simon entwickelt. Simon als Protagonist war gut ausgearbeitet, sodass ich ein genaues Bild von ihm im Kopf hatte. Auch die Nebencharaktere konnte ich mir problemlos vorstellen. Auch Simons Freunde Leah, Abby und Nick wuchsen mir im Laufe der Geschichte ans Herz. Becky Albertallis Schreibstil war genau nach meinem Geschmack und passte einfach super zur Handlung. Sie erzählt einfühlsam und schafft es, den Leser zu fesseln, sodass ich große Teile des Buches am Stück gelesen habe, da ich einfach nicht mehr aufhören konnte. Dass "Nur drei Worte" den deutschen Jugendliteraturpreis gewonnen hat, ist definitiv gerechtfertigt und für mich vollkommen nachvollziehbar, denn es ist ein Buch, das am Besten alle Jugendlichen einmal lesen sollten. Denn hinter dieser Geschichte steckt viel Wertvolles und Tiefgründiges. Ich kann diesen Roman nur empfehlen und wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

5/5 Punkten

Bildquelle: www.carlsen.de

1 Kommentar:

  1. Hallöchen Binzi, :)

    auch "Nur drei Worte" subbt bereits seit einer Ewigkeit bei mir, auch hier muss ich schauen, wann ich es lesen werde. Schön, dass auch du so begeistert davon warst.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen