Freitag, 20. April 2018

Legend - Fallender Himmel - Rezension

Legend – Fallender HimmelLegend - Fallender Himmel

Von Marie Lu
Erschienen im Loewe-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 10 Euro
368 Seiten

Inhalt (Klappentext): Eine Welt der Unterdrückung.
Rachegefühle, die durch falsche Anschuldigungen genährt werden.
Und eine grenzenlose Liebe, die dem Hass entgegentritt.
Dies ist die Geschichte von Day und June.
Getrennt sind sie erbitterte Gegner, aber zusammen sind sie eine Legende!

Meine Meinung: Lange Zeit stand die "Legend"-Reihe auf meiner Wunschliste, bevor ich sie dann schließlich zufällig für 4 Euro pro Band ergattert habe. Das Cover entspricht nicht wirklich meinem Geschmack, aber der Klappentext hat mich angesprochen und ich habe vor ein paar Jahren, als das Buch neu erschienen ist, ganz viel Gutes darüber gehört, sodass ich wirklich neugierig war. Die beiden Protagonisten Day und June sind sehr unterschiedlich, aber beide auf ihre eigene Art sympathisch und ich fand es toll, die Geschichte aus deren Sicht zu erleben und die Charaktere näher kennenzulernen. Sie waren auch beide gut ausgearbeitet, wie ich finde, sodass ich mich super in sie hineinversetzen konnte. Marie Lus Schreibstil war ganz in Ordnung, aber auch nicht wirklich etwas Besonderes, muss ich sagen. Die Handlung hat mir größtenteils gut gefallen, es gab einige Überraschungsmomente, wobei andere Szenen wiederum ziemlich vorhersehbar waren. Ich fühlte mich aber auf alle Fälle durchweg gut unterhalten und hatte Freude am Lesen dieses ersten Teils der Trilogie. Meiner Meinung nach ist noch ein bisschen Luft nach oben und ich hoffe, dass Band 2 und 3 mich noch mehr mitreißen und begeistern können. Dennoch ein guter Auftakt, den ich auch gerne an euch weiterempfehle!

3,5/5 Punkten

Bildquelle: www.loewe-verlag.de

Mittwoch, 18. April 2018

London-Urlaub! Diese Bücher kommen mit :)

Guten Morgen! :)

Morgen schreibe ich meine letzte Zwischenprüfung und am Sonntag fliege ich mit meinem Mann für eine Woche nach London und was darf im Urlaub natürlich nie fehlen? Richtig, ein (oder mehrere :P) gutes Buch!

Für die Reise habe ich mir drei Bücher ausgesucht, die ich (voraussichtlich) mitnehme.

1. Das Juwel - Die Gabe, von Amy Ewing

Das Juwel - Die Gabe
Bildquelle: www.fischerverlage.de

2. All die verdammt perfekten Tage, von Jennifer Niven

All die verdammt perfekten Tage 
Bildquelle: www.randomhouse.de

3. Layers, von Ursula Poznanski

Layers 
Bildquelle: www.loewe-verlag.de

Wie viele Bücher nehmt ihr so mit in den Urlaub? :)♥

Sonntag, 15. April 2018

Das Papiermädchen - Rezension

Das PapiermädchenDas Papiermädchen

Von Guillaume Musso
Erschienen im Piper-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch 10 Euro
496 Seiten

Inhalt (Klappentext): Der Schriftsteller Tom Boyd hat geschafft, wovon viele träumen: Er lebt in Malibu, fährt einen Sportwagen und liebt eine berühmte Pianistin. Doch als die ihn verlässt, stürzt er in eine tiefe Krise. Obwohl seine Fans sehnsüchtig darauf warten, sieht Tom sich außerstande, einen neuen Roman zu schreiben. Da taucht eines Abends eine hübsche junge Frau bei ihm auf. Sie behauptet, Billie zu sein, eine seiner Figuren. Sie sei versehentlich aus dem Buch gefallen. Tom traut seinen Ohren nicht. Aber ehe er sichs versieht, überredet Billie ihn, mit ihr eine abenteuerliche Reise anzutreten, die in Mexiko beginnt und bis nach Paris führen wird.

Meine Meinung: Das Cover und der Titel haben mich schon auf den ersten Blick in der Buchhandlung angesprochen und auch die Kurzbeschreibung klang total interessant. Deshalb habe ich den Roman spontan gekauft und auch kurze Zeit später gelesen. Anfangs brauchte ich ein wenig Zeit, um in die Geschichte reinzukommen und mich mit dem Protagonisten Tom anzufreunden. Nachdem mir dies dann aber gelungen war, habe ich das Buch wirklich gerne gelesen und fühlte mich durchweg gut unterhalten. Tom ist mir im Laufe der Geschichte immer sympathischer geworden und auch Billie wuchs mir mehr und mehr ans Herz. Guillaume Mussos Schreibstil hat mir auch in "Das Papiermädchen" wieder genauso gut gefallen wie in seinen anderen Romanen, die ich bereits von ihm gelesen habe. Die Handlung ist etwas Außergewöhnliches und vor allem die Auflösung ganz am Ende hat mir gut gefallen und mich sogar überrascht, was mich total gefreut habe, denn die Spannung wurde dadurch durchgehend aufrecht erhalten. Musso ist es definitiv immer wert, gelesen zu werden und das war auch bei diesem Buch nicht anders. Ich kann es nur weiterempfehlen! Eine ganz tolle Geschichte!

4/5 Punkten

Bildquelle: www.piper.de

Mittwoch, 11. April 2018

Neuzugänge März 2018

Hallo ihr Lieben! :)

Letzten Monat kamen bei mir fünf neue Bücher neu hinzu, die ich euch heute gerne zeigen möchte.

Als erstes erreichte mich "Das dunkle Herz" von Lukas Hainer. Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar an den Ivi-Verlag! Diesen Jugendroman habe ich bereits gelesen und rezensiert. Meine Meinung findet ihr hier: *klick*

Das dunkle Herz 
Bildquelle: www.piper.de [Das dunkle Herz]

Bei einem Besuch in der Buchhandlung habe ich mir zwei Bücher gekauft - auf eines habe ich schon sehnlichst gewartet, das andere hat mich spontan total angesprochen. "Never, never" ist von meiner Lieblingsautorin Colleen Hoover. Bei ihren Büchern fiebere ich immer richtig auf die Erscheinungstermine hin. Ich hab das Buch auch schon verschlungen und geliebt. Meine Rezension ist auch schon online: *klick*. "Das Papiermädchen" von Guillaume Musso habe ich ebenfalls schon gelesen und fand es gut. In den nächsten Tagen schreibe ich dann noch die Rezension dazu.

Coverbild Never Never von Colleen Hoover, Tarryn Fisher, ISBN-978-3-423-74034-0 Das Papiermädchen
Bildquelle: www.dtv-verlag.de [Never, never]; www.piper.de [Das Papiermädchen]

Des Weiteren habe ich mir ein Buch bestellt, das ich schon lange haben wollte und das quasi ein Muss ist, wenn man viel läuft und auf Halbmarathon/Marathon hintrainiert: "Das große Laufbuch - Alles, was man übers Laufen wissen muss" von Herbert Steffny. Ich hab schon ein bisschen reingelesen und bin positiv überrascht. Ein sehr vielseitiges und super interessantes Buch!

Das große Laufbuch 
Bildquelle: www.randomhouse.de [Das große Laufbuch]

Zum Schluss habe ich, als ich für einen Tag in München war, bei Jokers "Vegan for youth" von Attila Hildmann für nur 5 Euro statt 30 Euro ergattert und für den Preis musste es einfach mit. Mal sehen, was ich daraus alles nachkoche.

 
Bildquelle: www.bjvv.de [Vegan for youth]

Kennt ihr eines der Bücher? :)

Samstag, 7. April 2018

Das dunkle Herz - Rezension

Das dunkle HerzDas dunkle Herz

Von Lukas Hainer
Erschienen im ivi-Verlag
Kostet in Deutschland als gebundene Ausgabe 16 Euro
380 Seiten

Inhalt (Klappentext): Während einer Gedenkfeier für ihren verschwundenen Bruder wird Anna schwarz vor Augen, und sie erwacht am Rande einer verlassenen Wüstenstadt. Als alle Versuche scheitern, Kontakt zu ihren Eltern aufzunehmen, sucht sie in der Stadt nach Antworten und stößt auf weitere Ankömmlinge, unter ihnen der junge Nick. Bald entbrennt ein Kampf ums Überleben, sowohl mit ihrer unwirtlichen Umgebung als auch unter den Gestrandeten selbst. Während die Spannungen eskalieren und es sogar zu Toten kommt, findet Anna plötzlich Hinweise auf ihren Bruder – ist es möglich, dass er noch lebt? Als sie der Spur folgen, stoßen Nick und sie auf ein furchtbares Geheimnis, das dieser Ort und seine Bewohner hüten: das dunkle Herz. Und plötzlich geht es um weit mehr als nur um ihr eigenes Schicksal.

Meine Meinung: Die Gestaltung des Covers ist wirklich sehr gelungen. Es passt super zum Inhalt, vor allem von der Stimmung her. Außerdem finde ich das Motiv total ansprechend. Die Kurzbeschreibung hat mich ebenfalls neugierig gemacht und kurz nachdem der Roman bei mir ankam, begann ich auch schon zu lesen. Die ersten 100 Seiten haben mir wahnsinnig gut gefallen. Anna als Protagonistin war mir wirklich sympathisch und die Handlung war echt spannend und hat Lust gemacht auf mehr. Nach und nach flaute diese Spannung dann aber immer mehr ab und ich kam irgendwie nicht mehr richtig in die Geschichte hinein. Zwar ist durchgehend etwas passiert und es ist ein recht actionreiches Buch, aber leider fand ich es größtenteils ziemlich langweilig. Lukas Hainers Schreibstil war nicht ganz meins und Annas Entwicklung gefiel mir auch nicht so gut. Des Weiteren waren einige der anderen Charaktere nicht sonderlich gut ausgearbeitet, musste ich leider feststellen. Hin und wieder gab es natürlich auch Stellen, die mir wieder besser gefallen haben und die ich gerne gelesen habe, aber leider konnte ich mich bis zum Ende des Buches nicht mehr so hineinversetzen wie ganz am Anfang, was mich etwas enttäuscht hat, da ich nach den ersten Kapiteln positiv überrascht war. Die Grundidee finde ich immer noch gut, an der Umsetzung haperte es aber noch ein bisschen. Dennoch kein schlechtes Buch. Am Besten lest ihr einfach mal selber rein!

3/5 Punkten

Bildquelle: www.piper.de

Dienstag, 3. April 2018

Lesemonat März 2018

Hallo! :)

Im März habe ich sieben Bücher gelesen, von denen zwei absolute Highlights waren, bei denen ich mir sicher bin, dass sie Ende des Jahres auch in meinem Post mit den besten Büchern, die ich 2018 gelesen habe, auftauchen werden. Richtige Herzensbücher ♥

Ich bin sehr zufrieden mit der Menge an gelesenen Büchern, da ich auch viel lernen musste. Hoffentlich wird der April mindestens genauso lesereich. Des Weiteren waren auch alle Bücher, die ich gelesen habe gut bis sehr gut, denn das "schlechteste" Buch hat von mir trotzdem noch 3/5 Punkten bekommen.

Gelesene Bücher: 7
Gelesene Seiten: 2.690 Seiten
Durchschnittliche Seitenzahl pro Tag: 87

Neuzugänge: 5
(Dazu folgt nächste Woche noch ein eigener Post.)

1. Was bleibt, sind wir, von Jill Santopolo, 4/5 Punkten
Rezension: *klick*
Ein schöner Liebesroman mit einer besonderen Erzählweise.

Was bleibt, sind wir 
Bildquelle: www.blogger.randomhouse.de

2. Wovon du träumst, von Kira Gembri, 5/5 Punkten
Rezension: *klick*
Eines der beiden Herzensbücher, die ich eingangs bereits erwähnt habe. Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen! Ihr werdet es bestimmt nicht bereuen.

https://c.wgr.de/f/shopbilder/1600/978-3-401-60323-0.jpg 
Bildquelle: www.arena-verlag.de

3. One of us is lying, von Karen M. McManus, 3,5/5 Punkten
Rezension: *klick*
Gutes Jugendbuch mit ein paar kleinen Schwächen, das mich nicht ganz so sehr begeistern konnte wie die meisten anderen Leser.

One of us is lying 
Bildquelle: www.blogger.randomhouse.de

4. Forever again - Wie oft du auch gehst, von Lauren James, 4/5 Punkten
Rezension: *klick*
Tolle Fortsetzung und gleichzeitig ein perfekter Abschluss der Dilogie.

Forever Again - Wie oft du auch gehst 
Bildquelle: www.loewe-verlag.de

5. Never, Never, von Colleen Hoover, 5/5 Punkten
Rezension: *klick*
Das ist das zweite Herzensbuch diesen Monat. Entgegen vieler anderer Stimmen fand ich es großartig!

Coverbild Never Never von Colleen Hoover, Tarryn Fisher, ISBN-978-3-423-74034-0 
Bildquelle: www.dtv-verlag.de

6. Das dunkle Herz, von Lukas Hainer, 3/5 Punkten
Hierzu kommt meine Rezension in den nächsten Tagen online.
Anfangs fand ich das Buch echt gut, nach etwa 100 Seiten war ich aber irgendwie raus aus der Geschichte und bin auch nicht mehr richtig reingekommen. Mehr dazu dann in meiner Rezension.

Das dunkle Herz 
Bildquelle: www.piper.de

7. Legend - Fallender Himmel, von Marie Lu, 3,5/5 Punkten
Wollt ihr zu diesem Buch eine Rezension?
Ein guter Auftakt der Trilogie. Ich bin gespannt auf Band 2 und 3.

Legend – Fallender Himmel 
Bildquelle: www.loewe-verlag.de

Wieviele Bücher habt ihr im März gelesen? Und was war euer Highlight?

Sonntag, 1. April 2018

Leseplanung April 2018

Guten Morgen!:)

Frohe Ostern! Ich hoffe, ihr habt heute alle eine erfolgreiche Osternestsuche. ;)

Da heute der erste April ist, möchte ich euch natürlich zeigen, welche Bücher ich diesen Monat gerne lesen möchte. Ich hoffe, ich schaffe alle, denn ich freue mich schon auf jeden der Romane!

-Percy Jackson - Die letzte Göttin, von Rick Riordan
Ich bin total gespannt, wie die Reihe um Percy Jackson endet und hoffe, dass es nochmal richtig spannend wird.

 
Bildquelle: www.carlsen.de

-Layers, von Ursula Poznanski
Ich mag die Autorin total gerne und habe mal wieder Lust, eines ihrer Jugendbücher zu lesen. Das letzte Buch, das ich von ihr gelesen habe, ist auch schon ca. ein 3/4 Jahr her, sodass es langsam mal wieder Zeit wird.

Layers 
Bildquelle: www.loewe-verlag.de

-Das Juwel - Die Gabe, von Amy Ewing
Mittlerweile schon eine SuB-Leiche bei mir. Das soll nun endlich geändert werden. Die Reihe wurde ja ziemlich gehyped, ich hoffe, dass mir das Buch genauso gut gefallen wird. Das Cover ist ja absolut umwerfend, wie ich finde.

Das Juwel - Die Gabe 
Bildquelle: www.fischerverlage.de

-Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen, von Ulla Scheler
Auch dieser Roman liegt schon eine halbe Ewigkeit ungelesen bei mir rum, was ich langsam gerne mal ändern würde.
Bildergebnis für es ist gefärhlich bei sturm zu schwimmen randomhouse 
Bildquelle: www.randomhouse.de 

Zusätzlich möchte ich auf jeden Fall noch mindestens ein Buch lesen, das ich bereits kenne. Das entscheide ich dann aber ganz spontan.

Welche Bücher habt ihr euch für den April vorgenommen?